»

Die Bauabschnitte des Linearen Teils

Die für den ersten DDR-Abschnitt festgelegten Aufgaben begannen im September 1982 mit der Arbeit der ersten Gruppe von Trassenerbauern (Delegierte der FDJ) und den folgenden Zielen:

Ukraine

137,5 km Erdgasleitung werden zwischen Bogorodtschany und Gussjatin in der Ukraine, sowie 3 Verdichterstationen (Wolowez, Bogorodtschany und Bar) gebaut. Die Strecke besteht zu einem erheblichen Teil aus sumpfigem bzw. auch felsigem Gelände, 12 Gewässer (u. a. Dnestr und Bystriza), 4 Eisenbahnlinien und 33 Straßen sind zu passieren.
Für die zukünftigen Betreiber der Anlagen entstehen rund 1000 Wohnungen in Bogorodtschany, Bar und Wolowez, außerdem soziale und gesellschaftliche Einrichtungen.

Für diesen Bauabschnitt ergab sich u. a.:

- der Aushub von 1,2 Millionen Kubikmeter Erdreich
- das Verbinden der Rohre mit 14 000 Schweißnähten
- das Ziehen einer fünflagigen Schweißnaht über 62 km Länge
mit einem Verbrauch von etwa 193 Tonnen Schweißmaterial 


Eine besondere Herausforderung stellte zum Beispiel der Bau einer Rohrbrücke im Iwano-Frankowsker Gebiet von 250 m Länge über den Dnestr dar. Die sonst übliche Methode des Dükerns erwies sich hier als untauglich, da der Flussgrund zum großen Teil aus granithartem Felsen bestand. Betonstützen wurden mühevoll in den Fels getrieben, oftmals brachte dabei eine Arbeit von zwölf Stunden jedoch nur wenig Gewinn. Auf diese im Flußbett verankerten Stützen zogen die Bauleute Stück für Stück die tonnenschwere und im voraus am Ufer zusammengeschweißte Rohrleitung. Die Rohrbrücke lag am Ende in einer Höhe von 12 Metern über dem Fluß, um auch einem eventuellen Wasserstand von 10 Metern vorzubeugen. Während der gesamten Bauzeit durfte der Schiffsverkehr natürlich nicht beeinträchtigt werden. 


Die wichtigsten Daten im Überblick

09.08.1982       Lieferung der ersten für das Zentrale Jugendobjekt entwickelten und gefertigten Schweißbasis von der DDR nach Bogorodtschany 

13.09.1982       Erster Spatenstich am Kilometer Null des DDR-Abschnitts in der Ukraine, (gleichzeitig Kilometer 4238,3 der gesamten Erdgastrasse Urengoi/Ushgorod)  
Anfang Oktober wird bereits die erste Schweißnaht gezogen. 

10.04.1983       Abschluss der Vorbereitungsarbeiten am Trassenabschnitt Iwano-Frankowsk in der Nähe von Gussjatin   
Umsetzen der ersten Jugendbrigaden aus der Forstwirtschaft und vom schweren Erdbau zum Lipezker Abschnitt 

20.04.1983       Fertigstellung von zwei Wohnblocks in Perwomaiski 

07.07.1983       Verbindung des DDR-Abschnitts der Erdgastrasse Urengoi-Ushgorod mit dem sowjetischen Teil der 

07.07.1983       Verbindung des DDR-Abschnitts der Erdgastrasse Urengoi-Ushgorod mit dem sowjetischen Teil    der Trasse durch eine "Rote Naht"

07.11.1983       Abschluss der Bauarbeiten an der Verdichterstation Bar

Online
offline0 User

offlinePerle
offlineROSSI
offlineRitschi
offlineklaper
offlinewieckscher

online6 Gäste

Mini Chat
Perle: Lieber Beule, herzlichen Glückwunsch, Gesundheit und alles Gute zum Geburtstag wünscht dir dein Trassenverein!
Perle: Lieber Torsten, die herzlichsten Glückwünsche! Gesundheit und weiterhin soviel Power wünscht dir dein Trassenverein!
Perle: Lieber Erich, zum Geburtstag herzlichen Glückwunsch und vorallem Gesundheit wünscht dir dein Verein!
Archiv

Umfrage
Sollte der Chat nur für registrierte Benutzer zur Verfügung stehen?




Newsletter
Newsletter



Geburtstag
Joachim Stult hat am 27.08.2017 Geburtstag
 
kulak hat am 14.09.2017 Geburtstag
 
meister08 hat am 30.09.2017 Geburtstag